Die Japanische KAISEKI-Küche

Kaiseki zählt zur sog. Hare-Küche, die in Japan an speziellen Tagen gegessen wird. Es handelt sich um traditionelle, authentische Gerichte aus dem Japan des 16. Jahrhunderts und kann nur durch speziell ausgebildete Köche zubereitet werden. Die Kochkunst wird von Kaiseki-Meistern überliefert, wobei die Ausbildung eines Kaiseki-Koches mindestens 10 Jahre dauert.  

Die Kaiseki-Küche unterscheidet sich von der japanischen Alltagsküche (Que), zu welcher Sushi, Sashimi oder Teppanyaki gehören, besonders durch die Hochwertigkeit der Zutaten und die Komplexität in der Zubereitung. Die Kaiseki-Küche setzt auf saisonale Produkte und legt zusätzlich höchsten Wert auf die visuelle Ästhetik auf dem Teller. Unsere 9-10gängigen Menüs werden jeden Monat neu gestaltet.  

Unsere Kaiseki-Menüs servieren wir in unserem mehrfach ausgezeichneten Gourmet-Restaurant USAGIYAMA mit entsprechender Privatsphäre und in unseren Ryokan-Zimmern.